Ruhrpott Mini IG November 2018
MDMDFSS
« Okt   Dez »
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930

Die Interessengemeinschaft im Ruhrgebiet für den Mini bis Baujahr 2000

X

Mini in Portugal Van ima … du willst!

Wann immer vom Mini in Portugal die Rede ist, meint man in erster Linie den Mini IMA. Bei dieser Variante handelt es sich um ein Kombi-Modell, das in der Stadt Setúbal in der Region Lissabon gebaut wurde. Dieser „Van” entstand 1976 aus einem Kooperationsvertrag zwischen „British Leyland de Portugal” und dem Automobilbauer „Industria de Montagem Automoveis (IMA)”.
Das besondere am Mini IMA ist, dass er sich i. d. R. durch eine einteilige Hecktüre mit oberen Anschlägen vom „englischen” Mini Countryman und Traveller mit seinen zwei geteilten und seitlich angeschlagenen Hecktüren unterscheidet! Das Fahrzeug erhielt zudem bequemere Sitze, die besser klappbar waren, um eine vergrößerte Ladefläche zu erhalten. Und die Batterie wurde zur leichteren Beladung des „Kofferraums” in den Motorraum verlegt.
Motorisiert war das Auto mit dem 998 cm² - Motor des „Mini 1000”, der eine Leistung von 40 PS bei 5100 U/min entwickelte. Das 3300 mm „lange” Auto hatte ein Gesamtgewicht von 630 Kg. Die Beschleunigung von „0 auf 100” absolvierte der „Kombi” in 23,5 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit wurde bei 120 km/h erreicht. Produziert wurde das Auto von 1976 bis 1980.
Der Automobilbauer IMA übernahm auch von 1983 bis 1989 die Produktion des Mini Moke in Portugal. Von 1990 bis 1993 wurde der „kleine Nachen” von der ”Cagiva Group” ,Moke Automobili SpA, (Cagiva=Motorrad-Hersteller/Italien) weiter gefertigt.

Darüber hinaus sind bei IMA auch weitere Austin/Morris Typen vom Band gelaufen.

Bild

InhaltsübersichtZum Anfang
Letzte Änderung am 15.12.2010, 18:24 von Dietmar
Autoren: Dietmar
Seite: bearbeiten : Ältere Versionen
Wiki: Inhaltsverzeichniss : letzte Änderungen

Chttp:/ruhrpott-mini-ig.de
Logos Statistik Impressum
TMo 19.11.18 10:11