Ruhrpott Mini IG Dezember 2018
MDMDFSS
« Nov   Jan »
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Die Interessengemeinschaft im Ruhrgebiet für den Mini bis Baujahr 2000

X

Mini Cooper 1990 „Power Pack”

„Das Kraftpäckchen der Sechziger wird wieder verschickt”! So kündigte im Jahr 1990 eine bekannte Autozeitung das Deutschland-Remake des Mini-Cooper an. Allerdings war die erste „Sendung” von 750 Exemplaren in „Null Komma nichts” schon im Vorfeld vergriffen. Aber es bestand keine Grund zur Sorge: 1991 stand prompt die nächste „Lieferung” bei den deutschen Rover-Vertragshändlern.
Motorisiert war der „Remake-Cooper” mit dem bekannten 1275 cm²-Motor, allerdings mit 61 PS statt der seinerzeitigen 76 PS. Von seiner Dynamik hat das legendäre Auto jedoch nichts eingebüßt. Zeitgemäß erhielt das Fahrzeug einen Katalysator - allerdings ohne Lambdaregelung. Der „Cooper” mit 695 Kg Gesamtgewicht erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von 148 km/h. Im Innenraum dominierte „rundherum” eine polierte Nussbaum-Holztäfelung. Die Anlehnung an einstige britische Luxuslimousinen war unverkennbar. Außen erkennen konnte man auch diesen Mini Cooper an den „obligatorischen” Streifen auf der Motorhaube (mit „John’s” Unterschrift).
„Pfundssache”
Natürlich war die Neuauflage des Mini Cooper für John Cooper auch eine feine Sache, da er ja „vertragsrechtlich” an jedem Mini mit seinem Namen „2 Pfund Lizenzgebühr” erhielt! In den Jahren 1961 bis 1971 soll ihm das bereits 289 820 Pfund eingebracht haben.
Zu verdanken hatte man dieses Remake den Japanern, denn dort war die Mini-Begeisterung (vor allem für die Cooper-Version) ungebrochen - verzeichnete man doch dort im Jahr 1990 mehr Zulassungen, als im Mutterland des kleinen Briten!


Bild

InhaltsübersichtZum Anfang
Letzte Änderung am 22.11.2010, 14:52 von Dietmar
Autoren: Dietmar
Seite: bearbeiten : Ältere Versionen
Wiki: Inhaltsverzeichniss : letzte Änderungen

Chttp:/ruhrpott-mini-ig.de
Logos Statistik Impressum
TDi 18.12.18 12:49