Ruhrpott Mini IG Dezember 2018
MDMDFSS
« Nov   Jan »
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31

Die Interessengemeinschaft im Ruhrgebiet für den Mini bis Baujahr 2000

X

Radford ”Pimp My Ride”

Opulent - Exklusiv - Kraftvoll! So sollte der Mini Cooper des bekannten Schauspielers Peter Sellers „gepimpt” werden. Über das Autohaus für „Luxusfahrzeuge” HR Owen wurde dieser Wunsch 1963 auch realisiert. Hooper Motor Services Ltd. übernahm den Umbau. Dass diese „Conversion” ca. den vierfachen Neuwagen-Preis eines Standard Mini Coopers ausmachte, war Nebensache! Und auch Beatles-Manager Brian Epstein bekam auf diesem Wege „seinen” Mini-Cooper.
Der steigenden Nachfrage nach einem luxuriösen Mini machte sich Harold Radford zu Eigen. Im April 1963 offerierte Harold Radford (Karosseriebau) Ltd. drei Konvertierungen (kreiert vom damaligen Lotus Verkaufsdirektor Graham Arnold) mit der Bezeichnung: Mini de Ville. Gesteigert werden konnte die „City-Offerte” um die „Upgrade-Pakete” „de Luxe” sowie „Bel Air”. Diese Autos enthielten somit alles, was ein „Luxus-Liner” ausmachte: elektrische Fensterheber, Radio mit vorderen und hinteren Lautsprechern und Dachantenne, Faltschiebedach, Walnusselemente, Verchromter Schalthebel, Sportlenkrad, Ledersitze usw. Für die dazugehörige „Fahrpower” verwandte man zunächst Speedwell „Upgrades”, später waren es Downton Engineering Kits.

„Drummer Dream”

Im Oktober 1965 ersetzte Radford seine drei Konvertierungen durch den „de Ville GT”. Mit diesem Angebot konnten die betuchten Kunden noch weitere „Veränderungen” ordern. Die wichtigste Neuentwicklung für die GT-Version war die Verfügbarkeit einer Hatchback -Variante des Mini mit klappbarer Rücksitzbank. Genau davon hatte Beatles-Drummer Ringo Star „geträumt”.
Ein Angebot, das allerdings nicht neu war. Der BMC Ingenieur Dick Gallimore hatte für den Verkehrsminister Ernest Marples bereits im Jahr zuvor solch eine Variante „kreiert”.
Es folgte eine Weiterentwicklung des GT durch eine Mk III-Version im Jahr 1967 - basierend auf dem Cooper S 1275 cm³. Die letzte Mini Konversion wurde bei Radford im Jahr 1971 durchgeführt, 1975 erlosch die Firmentätigkeit.
1989 übernahm Chris Humberstone Radford’s Namen. Dieses „Unternehmen” beauftragte allerdings nur „Dritte” mit Umbauarbeiten.


Bild
Peter Sellers Mini

Bild
Mini de ville

Bild
Ringo Stars Mini de Ville Hatchback


InhaltsübersichtZum Anfang
Letzte Änderung am 7.9.2011, 13:07 von Dietmar
Autoren: Dietmar
Seite: bearbeiten : Ältere Versionen
Wiki: Inhaltsverzeichniss : letzte Änderungen

Chttp:/ruhrpott-mini-ig.de
Logos Statistik Impressum
TDi 18.12.18 12:25